Kinderschutz in Zeiten von Corona – wir machen uns Sorgen um die Kinder und Jugendlichen, die keine Ansprechpersonen haben:

Das Kinderschutz-Zentrum Westküste hat 17 pädagogische Fachkräfte in Nordfriesland (des Diakonischen Werkes Husum mit seinen Sozialräumen, der Schulsozialarbeit und den Beratungsstellen, des Ev. Jugendbüros, des Mädchentreffs Husum, des Jugendtreffs Husum „BISS“, des Kinderschutzbundes, des dänischen Gesundheitssystems, des Kreises Nordfriesland mit dem Kinderschutzbeauftragten, Mitarbeiter*innen des Jugendamtes und dem Kreisjugendpfleger u.a.) aktivieren können, um Hilfeangebote im Kreis Nordfriesland sichtbarer zu machen. Die Kinderärzte sind informiert.

Alle Menschen: Kinder, Jugendliche, dazugehörende Erwachsene, Großeltern, Nachbarn, Verwandte, Trainer*innen etc; alle Kinder und Jugendliche, die in Not sind oder Menschen, die sehen, dass Kinder und Jugendliche in Not sind, sollen wissen, wo sie Hilfe und Unterstützung erhalten.

Entstanden ist der sogenannte „Linktree“ – der laufend ergänzt wird.

Bitte teilen Sie diesen QR Code!

Aufkleber und Plakate erhalten Sie im Kinderschutz-Zentrum, im EKJB und im Mädchentreff.

Weitere Beiträge