Begleitung von Kindern
Paten für Kinder psychisch kranker Eltern
Ehrenamtliche Hilfe
Patenkinder unterstützen

Paten­eltern­projekt

Paten für  Kinder psychisch kranker Eltern

Ehrenamtliche Paten begleiten Kinder von Eltern, die psychisch erkrankt sind oder bei denen der Verdacht auf eine psychische Erkrankung besteht. Diese Kinder sorgen sich um ihre Eltern, die sich vielleicht nicht trauen, über ihre Krankheit und die Situation zuhause zu sprechen. Die Kinder tragen vielleicht zu viel Verantwortung in der Familie, ziehen sich eventuell zurück, oder fühlen sich wohlmöglich ausgeschlossen. Sie tragen oftmals selbst ein erhöhtes Erkrankungsrisiko.

Die Eltern können ihre Kinder grundsätzlich allein versorgen. Zeitweise fällt es ihnen aber krankheitsbedingt schwer, die Bedürfnisse ihrer Kinder zu erkennen und auf diese einzugehen. Den Kindern fehlt es in Krisenzeiten an der nötigen Stabilität und Verlässlichkeit. Damit die Kinder in diesen Situationen nicht allein dastehen, suchen wir ehrenamtliche Paten, die die Familie und insbesondere die Kinder unterstützen und begleiten. Durch die Paten erhalten die Kinder eine zusätzlich sichere Bindungsperson.

Ihre Aufgaben als Pate:

Als Pate stehen Sie in einer engen und auf Dauer angelegten Beziehung zu Ihrem Patenkind. Sie stellen für das Kind eine weitere vertrauensvolle Bezugsperson neben der eigenen Familie dar.

  • Sie begleiten Ihr Patenkind einmal pro Woche durch zum Beispiel gemeinsames Spielen, die Begleitung zu Sportaktivitäten oder kulturellen Angeboten,
  • Sie stehen Ihrem Patenkind als Ansprechpartner zur Verfügung.

Was Sie von uns erhalten:

Sie stehen mit der Betreuung Ihres Patenkindes nicht alleine da. Uns ist es ein wichtiges Anliegen, dass Sie sich als Pate bei uns und Ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit wohlfühlen, daher bieten wir Ihnen:

  • einen intensiven Schulungsblock zu allen wichtigen Themen rund um die ehrenamtliche Arbeit und psychische Erkrankungen vor Beginn Ihrer Patenschaft,
  • eine verlässliche Koordinatorin als Ansprechpartnerin für Ihre Wünsche, Anregungen und Probleme,
  • regelmäßige Austauschtreffen, Fortbildungen und (bei Bedarf) Supervision.

Voraussetzungen für Sie als Paten:

Für die Übernahme einer Patenschaft müssen Sie keine speziellen Vorkenntnisse haben. Wichtig ist, dass Sie:

  • regelmäßig einmal in der Woche Zeit für Ihr Patenkind haben und dies über einen auf Dauer angelegten Zeitraum,
  • Freude daran haben Ihr Patenkind zu unterstützen
  • verlässliche Beziehungen zu Ihrem Patenkind und der Familie eingehen können und wollen,
  • bereit sind an Fortbildungen und ggf. Supervision teilzunehmen und unsere Begleitungsangebote wahrzunehmen,
  • Eltern in Ihrer belasteten Situation wahrnehmen und sie in Ihrer Elternrolle akzeptieren,
  • selbst psychisch belastbar sind.

Wie es weitergeht:

Derzeit befindet sich unser Projekt noch in der Aufbauphase, aber es liegt uns schon jetzt sehr am Herzen interessierte Paten zu finden, die es sich vorstellen können in den kommenden Monaten eine Patenschaft für ein Kind in einer derartigen Situation zu übernehmen. Bei Interesse setzten Sie sich gerne telefonisch oder per E-Mail mit unserer Projektkoordinatorin Kathrin Annuschat in Verbindung. Sie wird Ihre Fragen gerne beantworten und Sie auch über den weiteren Ablauf informieren.

 

Dieses Angebot wird gefördert durch:

Wir sind für Sie da

Öffnungszeiten

Mo 08:00 - 14:00 Uhr

Mo  - Uhr

Di 08:00 - 14:00 Uhr

Di  - Uhr

Mi 08:00 - 14:00 Uhr

Mi  - Uhr

Do 08:00 - 14:00 Uhr

Do  - Uhr

Fr 08:00 - 14:00 Uhr

Fr  - Uhr

Sa  - Uhr

Sa  - Uhr

So  - Uhr

So  - Uhr

Kontakt

 04841 691440
 0151 54893456
 pankratz-falk@dw-husum.de


Anschrift

Diakonisches Werk Husum gGmbH
Patenelternprojekt
Theodor-Storm-Straße 7
25813 Husum

Ansprechpartner:
Herr Christof Pankratz-Falk

Sprechzeiten

Montag bis Freitag
von 08:00 – 14:00 Uhr
oder nach Vereinbarung


Weitere Informationen

Informationen für Familien
Download  (PDF, Größe: 418,49 KB)

Informationen für Paten
Download  (PDF, Größe: 2,21 MB)